|  Bookmark and Share
Mein Warenkorb Mein Warenkorb
In Ihrem Warenkorb befinden sich derzeit keine Artikel.

Mein Konto
<< November 2017 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  30  31 1 2 3 4 5
> 6 7 8 9 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30  1  2  3
Sie befinden sich hier:  Startseite / News
Meldungen
Mittwoch, 25. November 2015
24.11.15 - Das unglücklich verlorene Spiel vom letzten Wochenende gegen Bierstadt steckte unseren Jungs noch in den Knochen - da mussten sie bereits am Mittwoch Abend gegen Biebrich II wieder ran. Wieder war es ein enges Spiel von zwei Mannschaften auf gleichem Niveau. Doch diesmal hatten die Blau-Gelben das Glück auf ihrer Seite!

Schon nach wenigen Minuten hatte es durch Tore von Lars und Max 2:0 gestanden, dann fielen zwei Tore für die Biebricher. Wieder zog unsere Mannschaft durch zwei Tore von Lars auf 4:2 davon, dann landete ein Eckball unglücklich abgefälscht in unserem Tor. Mit 4:3 ging es in die Pause - nachdem Frede als letzter Mann mit der Hacke noch den Ausgleich verhindert hatte.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein enges Spiel mit leidenschaftlichem Kampf um jeden Ball. Gute Noten verdiente sich auch die Abwehr, die viel unter Druck stand. Frederick S. konnte immer wieder entscheidend klären oder im schnellen Umschaltspiel den Ball nach vorne geben. Nach einer sehenswerten Kombination mehrerer Doppelpässe mit Max auf engstem Raum konnte Tristan auf 5:3 erhöhen. Ein Unterkanten-Lattenknaller von Lars sorgte dann wenige Minuten vor dem Ende für klare Verhältnisse.

6:3 für Blau-Gelb also! Ein für die Moral unserer Mannschaft enorm wichtiger Sieg - wobei das Ergebnis eindeutiger aussieht, als sich das Spiel zwischenzeitlich für die Fans der Blau-Gelben anfühlte...!
 
Sonntag, 22. November 2015
Selten hat sich eine Niederlage so bitter angefühlt, wie die am 21. November gegen Bierstadt; eine Niederlage in letzter Minute, nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten, in denen sich das Spiel gleich zweimal drehte...

Die erste Halbzeit sah ein Spiel auf ein Tor - auf unseres. Die Bierstadter kombinierten gut und kamen immer wieder gefährlich vor unser Tor. Doch unsere Abwehr warf sich immer wieder dazwischen, Frederick S. zeigte seine Qualitäten im schnellen Umschaltspiel, Ajub warf sich in die Schüsse, Lars hielt, was zu halten war. Auffällig war aber eine Unordnung bei gegnerischen Eckbällen, bei denen immer wieder Gegner frei standen und unsere Jungs den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekamen. Nur selten gab es Entlastungsangriffe, bei denen Max und Tristan aber allein auf weiter Flur standen und kaum Chancen gegen die gut gestaffelte Abwehr der Bierstadter bekamen. Dennoch hätte mit etwas Glück ein Tor für unsere Mannschaft fallen können: Max hämmerte einen Ball an die Unterkante der Latte, eine Minute später lenkte ein Bierstadter Abwehrspieler einen trockenen Schuss von Frede gerade noch so zum Eckball. So kam es, wie es kommen musste: Eine unklare Situation in unserem Strafraum, ein Abpraller, der über den hinausgeeilten Torwart Lars trudelt - und der Bierstadter Stürmer muss den Ball nur noch über die Linie drücken. Mit 1:0 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dann ein völlig anderes Bild. Der Trainer hatte umgestellt und Lars ins offensiven Mittelfeld beordert. Dadurch kam erheblich mehr Druck in unsere Aktionen, nun war es ein Spiel fast nur noch auf das Tor der Bierstadter. Folgerichtig fielen drei Tore kurz hintereinander für uns - Tristan, Lars und wieder Tristan, nach einer bundesligareifen Kombination. Die Bierstadter wussten kaum, wie ihnen geschah. Nun hatten die Bierstadter nur noch wenige Entlastungsangriffe, aus denen aber leider immer ein Tor entstand. Zwei für Philipp unhaltbare Schüsse - und es stand 3:3. Es sah schon nach einem letztlich leistungsgerechten Unentschieden aus, als der Schiedsrichter in der letzten Minute einen Eckball für Bierstadt pfiff. Bange Gesichter im mitgereisten Elternblock - und es kam, wie es kommen musste: Der Ball fiel vor unser Tor und im Gewühl fiel das 3:4! Lange Gesichter bei unseren Spielern nach dem Abpfiff, auch die eine oder andere Träne floss bei unseren sonst ja ziemlich coolen Kerlen...
 
Sonntag, 18. Oktober 2015
Großer Jubel im Elternblock und bei den Blau-Gelb-Sympathisanten unter den Zuschauern: Im Freitagabend-Flutlichtspiel gewann unsere E 1 dank einer fulminanten Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit das Derby gegen Schwarz-Weiß mit 7:5. Mit Maxi (Sperre nach Wechsel vom VfR) und Georg (Urlaub) fehlten unsere beiden starken Neuen im Kader.

Nach einem Sieg hatte es in der ersten Halbzeit auch noch nicht ausgesehen: Hinten fiel ein unglückliches Tor nach dem anderen, vorne machten Frede, Lars und Tristan abwechselnd die dicksten Chancen nicht rein - so stand es nach 25 Minuten 1:3, obwohl Schwarz-Weiß keineswegs besser war. Lange Gesichter bei den Eltern-Ultras, dazu eine deutliche Ansage an die Truppe von Coach Jürgen. 

Doch nach der Halbzeit stand eine andere Mannschaft für Blau-Gelb auf dem Rasen: Innerhalb von fünf Minuten drehten unsere Jungs komplett das Spiel und machten aus dem 1:3 ein 4:3. Doch damit nicht genug, Blau-Gelb war deutlich feldüberlegen, Latte, Pfosten, Latte - und dazu ein Schwarz-Weiß Torwart, der viele Bäller aus den Ecken fischte. In der zweiten Halbzeit stand auch unsere Abwehr deutlich besser, auch wenn noch einmal zwei unglückliche Gegentore fielen.  Doch weil nun auch unsere Stürmer nicht nur Latte und Pfosten trafen, sondern immer mal auch den Ball einnetzten, stand es am Ende verdient 7:5. Die Tabellenführung wurde verteidigt; aus zwei Spielen hat unsere E 1 nun 6 Punkte und 21:6 Tore. Beste Stimmung daraufhin im Vereinsheim!

Christian.
 

Feed abonnieren RSS 2.0 - Feed

 

 



Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.32 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share